Ars Phantastica. Arbeiten aus dem Kreis der Künstler um J. W. Hinder und L. Reimers

Ars Phantastica. Arbeiten aus dem Kreis der Künstler um J. W. Hinder und L. Reimers

23. April bis 09. Juli 2017

Diese Ausstellung der Max Slevogt-Galerie ist den Mitgliedern des Deidesheimer Künstlerkreises gewidmet, die sich vornehmlich der sogenannten "Ars phantastica" verpflichtet fühlten. Beeinflusst von manieristischen und surrealen Kunstströmungen reflektierten ihre Arbeiten in erster Linie das Dasein des Menschen und seine Umwelt.

Hervorgegangen war der in den 1960er- bis 1980er-Jahren aktive Kreis aus den von Jacob Wilhelm Hinder (1901-1976) initiierten Mittwochtreffs in der Gaststätte Goldener Weinberg in Deidesheim in der Pfalz. Diese Treffen avancierten nicht nur schnell zum festen Bestandteil des künstlerischen kulturellen Lebens der Region, sondern zogen auch vermehrt auswärtige Künstler an.

Gezeigt werden Gemälde, Grafik und plastische Arbeiten von u. a. Werner Korb, Hellmut Neukirch, Ludwig Grub und Thomas Duttenhöfer aus der Sammlung der Keramikerin Lotte Reimers (* 1932), Mitarbeiterin und Nachfolgerin von Hinder.

Ausstellungszeitraum: 23. April bis 09. Juli 2017

Ausstellungsort: Schloss Villa Ludwigshöhe
Villastr. 64
67480 Edenkoben
06323 93016

Sonderausstellungen Schloss Villa Ludwigshöhe, Max Slevogt-Galerie 2016

Folder der Sonderausstellung | ROLF MÜLLER-LANDAU. EINE RETROSPEKTIVE



BSA